Wege entstehen dadurch,
dass man sie geht.

– Franz Kafka –

Haben Sie schon von RIT gehört
und möchten gerne direkt ins persönliche Gespräch einsteigen?

Dann freue ich mich über Ihren Anruf
und wir vereinbaren gerne ein kostenfreies Erstgespräch.
0172 590 98 69

RIT – REFLEXINTEGRATION

DAS PROGRAMM FÜR NEURONALES NACHREIFEN ÜBER DIE INTEGRATION DER PRIMITIVEN URREFLEXE

RIT steht für Reflex Integrations Techniken
und ist ein hocheffizientes Unterstützungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit Schul- und Lernproblemen sowie Motorischen Defiziten.

Kommt Ihnen die eine oder andere Problematik bei Ihrem Kind bekannt vor?
Dann freue ich mich über Ihren Anruf
und wir vereinbaren gerne ein kostenfreies Erstgespräch.

WORUM GEHT ES BEI RIT?

Es geht um den Zusammenhang von kindlichen Reflexmustern und den daraus ausgelösten Reifungsprozessen des Gehirns.

Das menschliche Gehirn reift vor allem in den ersten 12 Lebensmonaten in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Bei einem Neugeborenen entwickeln sich ca. 4 Mio Verknüpfungen pro Stunde! Frühkindliche Reflexe liefern die entscheidenen Reize um diese Verknüpfungen möglich zu machen. Entscheidend für den komplexen neuronalen Reifungsprozess sind also die Reflexe.

Was ist ein frühkindlicher Reflex?
Ein frühkindlicher Reflex ist ein angeborenes, stereotyp ablaufendes Bewegungsmuster das die Bewegungen des Fötus steuert und für die optimale Verknüpfung der Gehirnareale sorgt. Die Aktivierung der frühkindlichen Reflexe sind also Voraussetzung für die erfolgreiche Reifung des zentralen Nervensystems mit dem Gehirn als Hauptorgan.

Sobald die frühkindlichen Reflexe ihren Sinn und Zweck erfüllt haben, treten sie in den Hintergrund – d.h sie werden »integriert« –damit von nun an willentliche, koordinierte Bewegungen möglich werden.

Wird diese Entwicklung gestört, bleiben Restmuskelreaktionen erhalten, die wie ein ständiges Störfeuer wirken und Bewegung, Koordination und Gleichgewicht beeinträchtigen. Der Körper versucht nun, diese Reflexe willentlich unter Kontrolle zu halten, was nur unter großer Anstrengung möglich ist und viel Energie kostet. Spätestens nach der Einschulung fallen diese, für die Kinder unkontrollierbaren, motorischen Verhaltensweisen auf und werden häufig mit der Diagnose ADHS oder Lese- und Rechtschreib-Schwäche belegt.

Ursachen für die fehlende Entwicklung bzw. der NIcht-Integration der frühkindlichen Reflexe.
Mögliche Ursachen können z.B. eine komplizierte Schwangerschaft oder Geburt sein, ein Kaiserschnitt, frühkindliche Krankheiten oder auch mangelnde Bewegungsoptionen im Säuglingsalter.

Die gute Nachricht
Der Reifungsprozess lässt sich nachholen und die Reflexe können auch nachträglich mit dem RIT-Training integriert werden. Sogar im Erwachsenenalter.

Das menschliche Gehirn reift vor allem in den ersten 12 Lebensmonaten in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Bei einem Neugeborenen entwickeln sich ca. 4 Mio Verknüpfungen pro Stunde! Frühkindliche Reflexe liefern die entscheidenen Reize um diese Verknüpfungen möglich zu machen. Entscheidend für den komplexen neuronalen Reifungsprozess sind also die Reflexe.

Was ist ein frühkindlicher Reflex?
Ein frühkindlicher Reflex ist ein angeborenes, stereotyp ablaufendes Bewegungsmuster das die Bewegungen des Fötus steuert und für die optimale Verknüpfung der Gehirnareale sorgt. Die Aktivierung der frühkindlichen Reflexe sind also Voraussetzung für die erfolgreiche Reifung des zentralen Nervensystems mit dem Gehirn als Hauptorgan.

Sobald die frühkindlichen Reflexe ihren Sinn und Zweck erfüllt haben, treten sie in den Hintergrund – d.h sie werden »integriert« –damit von nun an willentliche, koordinierte Bewegungen möglich werden.

Wird diese Entwicklung gestört, bleiben Restmuskelreaktionen erhalten, die wie ein ständiges Störfeuer wirken und Bewegung, Koordination und Gleichgewicht beeinträchtigen. Der Körper versucht nun, diese Reflexe willentlich unter Kontrolle zu halten, was nur unter großer Anstrengung möglich ist und viel Energie kostet. Spätestens nach der Einschulung fallen diese, für die Kinder unkontrollierbaren, motorischen Verhaltensweisen auf und werden häufig mit der Diagnose ADHS oder Lese- und Rechtschreibschwäche belegt.

Ursachen für die fehlende Entwicklung bzw. der NIcht-Integration der frühkindlichen Reflexe.
Mögliche Ursachen können z.B. eine komplizierte Schwangerschaft oder Geburt sein, ein Kaiserschnitt, frühkindliche Krankheiten oder auch mangelnde Bewegungsoptionen im Säuglingsalter.

Die gute Nachricht
Der Reifungsprozess lässt sich nachholen und die Reflexe können auch nachträglich mit dem RIT-Training integriert werden.
Sogar im Erwachsenenalter.

Zusammenhang von frühkindlichen Reflexen
und ADS/ADHS/LRS belegt!

Zahlreiche Studien belegen den Zusammenhang
mit ADH/ADHS und Lernproblemen Studien zum Download

RIT: HILFE UND LÖSUNG FÜR IHR KIND?

Das effektive Unterstützungs-Programm um ein neuronales Nachreifen zu ermöglichen. Damit Schule gelingt und Spaß macht.

RIT Reflexintegration bietet mit einem Trainingsprogramm einen effizienten Lösungsansatz für Kinder, die durch grob- oder feinmotorische Schwierigkeiten, Lernstörungen, Lese-Rechtschreibschwäche, Dyskalkulie, Sprachstörungen oder Konzentrationsschwierigkeiten auffallen.

Persisitierende, also nicht integrierte Reflexe können außerdem zu Muskelverspannungen (z.B. verspannter Nacken > Kopfschmerzen, verkürzte Sehnen an den Waden, etc) und Körperschiefstellungen (Skoliose, Beckenschiefstellung) führen.

Anhand eines Fragebogens und spezieller Tests ermittle ich den neuromotorischen Entwicklungsstand Ihres Kindes. Ich prüfe die einzelnen Reflexe und stelle daraufhin das Training individuell zusammen. Entsprechend der Anzahl der noch aktiven Reflexe dauert das RIT Training zwischen 4 und 9 Monaten, wobei ca. alle 4 Wochen eine Stunde bei mir stattfindet. Zwischen den einzelnen Terminen absolviert das Kind teilweise alleine, teilweise mit einem Elternteil unkomplizierte Übungen zu Hause. Die Übungen nehmen ca. 10-15 Minuten pro Tag in Anspruch und Sie als Eltern sind hier als Unterstützung unbedingt erforderlich.

RIT Reflexintegration bietet mit einem Trainingsprogramm einen effizienten Lösungsansatz für Kinder, die durch grob- oder feinmotorische Schwierigkeiten, Lernstörungen, Lese-Rechtschreibschwäche, Dyskalkulie, Sprachstörungen oder Konzentrationsschwierigkeiten auffallen.

Persisitierende, also nicht integrierte Reflexe können außerdem zu Muskelverspannungen (z.B. verspannter Nacken > Kopfschmerzen, verkürzte Sehnen an den Waden, etc) und Körperschiefstellungen (Skoliose, Beckenschiefstellung) führen.

Anhand eines Fragebogens und spezieller Tests ermittle ich den neuromotorischen Entwicklungsstand Ihres Kindes. Ich prüfe die einzelnen Reflexe und stelle daraufhin das Training individuell zusammen. Entsprechend der Anzahl der noch aktiven Reflexe dauert das RIT Training zwischen 4 und 9 Monaten, wobei ca. alle 4 Wochen eine Stunde bei mir stattfindet. Zwischen den einzelnen Terminen absolviert das Kind teilweise alleine, teilweise mit einem Elternteil unkomplizierte Übungen zu Hause. Die Übungen nehmen ca. 10-15 Minuten pro Tag in Anspruch und Sie als Eltern sind hier als Unterstützung unbedingt erforderlich.

Gibt es bei Ihrem Kind offene Reflexe?

Laden Sie sich hier den kostenlosen Fragebogen runter.
Bei mehr als sieben Ja-Antworten ist es sinnvoll sich testen zu lassen,
ob Reflexe noch aktiv sind. > Fragebogen zum Download

Kontaktieren Sie mich

Haben Sie noch Fragen, oder möchten Sie Ihr Kind testen lassen?
Dann freue ich mich über Ihren Anruf oder eine Mail.

w

Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch.

Ich freue mich auf Ihren Anruf!
0172 590 98 69
oder schreiben Sie mir:
hallo@taniaboemers.de

Kundenstimmen
Ich habe mich bei Tania sehr wohl gefühlt. Sie ist sehr nett und verständnisvoll. Ich habe gelernt posiitiver mir gegenüber zu sein und nicht so schnell aufzugeben. Ich traue mir jetzt viel mehr zu. Lennard, 13 Jahre

Das Coaching bei Tania hat mir sehr geholfen und auch Spaß gemacht. Wir haben Fantasiereisen gemacht, bei denen ich mit Tieren sprechen konnte und in die Sonne geritten bin, damit ich belastende Themen verarbeiten konnte. Ich habe mit Playmobil Figuren mein inneres Team dargestellt und so an mir gearbeitet. Ich bin mit ihr zusammen erst in meine Vergangenheit und dann in die Zukunft gereist und habe dort »erlebt« wie es sein wird und wie ich dort hinkomme. Jetzt bin ich viel selbstbewusster und freue mich auf meine Zukunft! Ich habe außerdem gelernt, wie ich mit Problemen umgehen kann und habe nun keine Angst mehr, vor Publikum zu sprechen.

Lea, 13 Jahre

Liebe Tania,
Anfangs hatte ich Bedenken dass es unangenehm werden könnte. Doch durch deine offene Art sind solche Momente nicht entstanden. Du hast mir zugehört, ohne zu urteilen oder mich zu bevormunden. Während der „Sitzungen“ haben wir viele Methoden ausprobiert. Manche kamen mir seltsam vor, doch oft waren es genau diese, die besonders gut funktioniert haben. Was ich am besten fand, war, dass man die Ergebnisse meistens direkt gemerkt hat. Zum Beispiel gegen Lampenfieber, konnte ich die erlernte Methode (bzw. den Trick) direkt anwenden.

Charlotte, 16 Jahre

Tania Bömers
Kinder- und Jugendcoach Professional,
zertifiziert nach IPE

Tania Bömers
Potenzialentfaltungscoach,
zertifiziert nach IPE

Tania Bömers
RIT – Reflexintegration Expertin,
zertifiziert nach Sieber & Paasch

Tania Bömers
Youth Leader Concept Kursleiterin,
zertifiziert nach LMI

Tania Bömers
EPL – Effective Personal Leadership,
zertifiziert nach LMI